Breadcrumbs



 prolog - hinflug - rocky mts nationalpark - glenwood springs - san rafael swell - escalante - farmington - albuquerque - santa fe - taos - alamosa - royal gorge - victor - colo springs - denver&rückflug - fazit

 

< Zurück                                                                                                                                                                                                           Weiter >

  

Mo 13.09.2010, 1.Woche, 5.Tag

Richfield - Escalante

 

Das Hotelbreakfast ist wieder inklusive und wieder hervorragend.

Im Businesscenter drucken wir noch einige Routenbeschreibungen für Escalante aus.

Dank Farb-Laserdrucker in ein paar Augenblicken erledigt.

Dem Check Out folgt ein Besuch des örtlichen Walmarts,

wo wir den Proviant auffrischen und frische Steaks für heute Abend holen.

Dann rauf auf die I-70 West und nach 10 Meilen schon wieder runter.

Der Highway 22 bringt uns durch den reizenden Kingston Canyon.

 

 

Der Otter Creek State Park wird links liegen gelassen.

In Antimony besuch ich mal wieder ein US Post Office

und halte einen interessanten Schwatz mit der älteren Angestellten.

Wir passieren den kleinen Black Canyon und verlassen bei Widtsoe den Highway.

Von hier aus bringt uns die Old Escalante Road zu unserem heutigen Tagesziel.

 

 

Eine staubige Offroadpiste, die quer durch die Berge führt.

Unterwegs genießen wir die tollen Aussichten.

Die aufgebrochenen Gesteinsformationen erinnern an den Bryce Canyon.

 

 

Logisch, ist ja quasi um die Ecke.

Etwa um zwei erreichen wir das Slot Canyon Inn, wo wir die nächsten vier Nächte sein werden.

Checken aber noch nicht ein, sondern fahren nach Escalante ins Visitorcenter.

Danach gibt es im Outfitter einen Cafe auf der warmen Sonnenterasse.

Anschließend fahren wir zum Escalante Overlook

und machen diverse Zwischenstopps an Hoodoos, die hier fast an der Strasse stehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um fünf sind wir im Hotel.

 

 

 

Obwohl unser letzter Aufenthalt hier schon zwei Jahre zurückliegt,

kann sich unsere Gastgeberin Joette sofort an uns erinnern.

 

 

 

Wir bekommen unser Spooky Gulch Appartment.

Zwei Schlafzimmer, Küche, Bad und eigene Terrasse mit Gasgrill.

Etwa um sechs treffen Bine und Matti ein.

Sie haben den Tag im Horseshoe Canyon verbracht.

Immer wieder erstaunlich, was man sich nach einem Tag Trennung alles zu erzählen hat.

 

 

Nach heißen Sundown-Steaks und kalten Buds fallen wir um zehn geschafft in die Betten.

 

Gefahrene Meilen / Kilometer: 162 / 261

 

Übernachtung: Slot Canyons Inn, Escalante, Utah $110 ****

 

 < Zurück                                                                                                                                                                                                           Weiter >



Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. 

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärt Ihr Euch mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.